Albert Weisgerber und St. Ingbert

Albert Weisgerber hat die Verbindungen zu seiner Heimatstadt St. Ingbert – damals noch eine kleine, durch Kohle, Eisen und Glas geprägte Provinzstadt – nie abreißen lassen.

Aus einfachen Verhältnissen kommend, hatte er vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges als erster Präsident der Neuen Münchner Secession innerhalb der Münchner Avantgarde hohe Wertschätzung und Anerkennung erlangt. 

Auf seinen Reisen zwischen den großen Kunstmetropolen München und Paris, wo er in den Kreisen der führenden Intellektuellen und Kunstschaffenden verkehrte, machte der aufstrebende Künstler immer wieder gerne in St. Ingbert Station. Einige Bilder, wie der Biergarten, der Jahrmarkt oder die Prozession, entstanden unweit seines Geburtshauses in der Kaiserstraße. 

Auch das alteingesessene Tabakfachgeschäft “Bennung”, für das Albert Weisgerber im Jahr 1903 das bis heute in Gebrauch befindliche Firmensignet entwarf, ist nur wenige Schritte vom einstigen Elternhaus entfernt.

Wir laden Sie ein, auf Weisgerbers Spuren St. Ingbert zu entdecken. Mehr hierzu erfahren Sie unter:

https://urlaub-st-ingbert.de/lauschtour-st-ingbert/